Deutsches Finanzhaus am Rhein

PKV | Private Krankenversicherung vs GKV | Gesetzlichekrankenversicherung

Private Krankenversicherung

Das System PKV und GKV

Der Demografische Wandel wie sieht er aus und was bedeutet er für unsere Gesellschaft. Die Lebenserwartung der deutschen steigt. Die Menschen werden immer älter. In den nächsten 40-Jahren wird sich der Anteil der Menschen über 80-Jahre verdreifachen. In Zahlen, bedeutet dies: Die Zahl der über 80-Jährigen, steigt auf 300% bis 2050. Ein drastischer Wandel der Bevölkerungsstruktur steht uns bevor, der auch bedeutende Auswirkungen auf unser Sozialsystem hat.

Quelle: pkv.de

Das betrifft insbesondere die Finanzierung des Gesundheitswesens. Die Gesundheitskosten betragen im Schnitt 3000.- EUR pro Kopf und Jahr. Bei den über 85-Jährigen sind es hingegen 14.840.- EUR., also fast fünfmal so viel!

Was also bedeutet für die Krankenversicherungen in Zeiten des demografischen Wandels. In Deutschland gibt es zwei unterschiedliche Systeme. Die Gesetzliche Krankenversicherung und die PKV | private Krankenversicherung. In der gesetzlichen Krankenversicherung werden Beitragseinnahmen, umgehend zur Verwendung der laufenden Ausgaben verwendet, weil Rücklagen nicht vorhanden und vorgesehen sind und immer weniger Menschen in das System einzahlen, stößt das sogenannte Umlageverfahren an die Grenzen seiner Finanzierbarkeit.

Immer weniger Erwerbstätige, müssen immer mehr ältere mit ständig, steigenden Krankheitskosten mitfinanzieren. Die Spitzenbelastungen der demografischen Belastung stehen uns noch bevor. Die immer größer werdende Lücke zwischen Einnahmen und Ausgaben führt dazu dass unsere Kinder und Enkel massiv durch steigende Beiträge und Steuern belastet werden.

PKV | Die Privatekrankenversicherung

In der privaten Krankenversicherung hingegen, fließt der Versicherungsbeitrag in 2 Töpfe. Mit einem Teil des Beitrages werden die laufenden Ausgaben für die medizinische Versorgung der Versicherten finanziert. Der andere Teil wird zum Aufbau einer Kapitalreserve, den sogenannten Alterungsrückstellungen verwendet.

Dieses Geld steht in späteren Jahren zur Verfügung, wenn die Medizinischen Betreuungskosten im Alter steigen. Privatversicherte sorgen so systematische selbst vor und entlasten damit die kommende Generation. Die PKV | private Krankenversicherung ist mit ihrer Kapitaldeckung auf die Folgen des demografischen Wandels gut vorbereitet und bildet eine wichtige Säule Finanzierung des Gesundheitssystems. So trägt sie dazu bei dass es auch in Zukunft ein gutes Netz von Ärzten und Krankenhäuser für alle geben wird, ohne Wartelistenmedizin, das kommt Allen zugute auch den gesetzlich Versicherten.

PKV | Private Krankenversicherung
Quelle : pkv.de

Ihre Informationen zum Thema "PKV | Private Krankenversicherung"stehen für Sie bereit.

Ihr Deutsches Finanzhaus am Rhein

Kommentare sind deaktiviert